Kostenlose Homepage ‹bersetzung
Homepage ‹bersetzung Widget

Willkommen auf meiner Homepage













Der Clown


Noch zehn Minuten dann ist er dran,
die letzte Vorstellung seines Lebens fängt an.

Traurig sitzt er vor dem Spiegel, und sagt: „Weine nicht!“
Und schminkt sich ein rotweißes Lachen in sein Gesicht.

Vor ein paar Stunden hat er die Diagnose erfragt,
Clown Du bist krank, hat man ihm gesagt.

Eine Krankheit die noch nicht heilbar ist,
aber gib nicht auf, bleib wie Du bist.

Noch fünf Minuten dann ist er dran,
fängt dann wirklich die letzte Vorstellung für ihn an?

So viele Jahre hat man über ihn gelacht,
und immer hat er den Menschen Freude gebracht.

Er war der Clown, Tag ein, Tag aus,
mit seiner roten Nase und viel Applaus.

Nun geht es los, jetzt ist er dran,
seine letzte Vorstellung fängt wie immer an.

Durch den Vorhang betritt er seine Welt,
die runde Manege und das Zirkuszelt.

Das Publikum applaudiert und lacht,
wenn der Clown nur seine Späße macht.

Doch plötzlich setzt er sich einfach hin,
laut sagt er: „Es hat doch keinen Sinn!“

Ganz still ist es nun im Zelt,
nur ein Scheinwerfer, der sein Gesicht erhellt.

Und im Licht sieht man ihm an,
dass der Clown nicht mehr lachen kann.

Tränen laufen über sein rotweiß lachendes Gesicht,
ein kleines Mädchen ruft: „Bitte Clown weine nicht!“

Er sagt allen warum er nicht mehr lachen kann,
nun fängt auch das kleine Mädchen zu weinen an.

Es steht auf und geht zu ihm hin:
„Lieber Clown, alles hat seinen Sinn!

Du bist für uns der Clown geblieben,
auch mit der Krankheit werden wir Dich lieben.

Vielleicht kannst Du nicht mehr rennen und springen,
aber Du der Clown wirst uns immer zum Lachen bringen.

Du kannst für uns andere Späße treiben,
doch der gleiche Clown wirst Du immer bleiben.

Hinter jedem Schicksal erkennt man irgendwann den Grund,
Clown, Du bist nicht krank, nur anders gesund.“

Er steht auf, jetzt ist er dran,
die erste Vorstellung seines neuen Lebens fängt an...

(Findus 11.09.03)

©jenshauk(findus-@gmx.de)







Der Clown (Fortsetzung)

~ :-) ~


Ein leeres Zirkuszelt,
noch vom Licht erhellt.

In der Mitte kniet der Clown,
allein, aber nicht einsam wirkt sein Schauen.

Die Vorstellung hat ihm gelehrt,
jeder Mensch hat seinen Wert.

Sein Kopf füllt sich mit Gedanken,
die sich wieder zu einem Ganzen ranken.

Schlafend hinter seiner Maske versteckt,
doch sein Herz hat ihn wieder aufgeweckt.

„Das Leben leben,“ sagt er leis,
Freiheit, Glück, alles hat seinen Preis.

Er winkt dem kleinen Mädchen hinterher,
auch ihr Platz ist längst leer.

Sie hat ihm ihre Tränen geschenkt,
so dass er jetzt ganz anders denkt.

Ja kleines Mädchen Deine Worte machen Sinn,
„anders gesund“ ist mein Gewinn.

Viele Vorstellungen wird es noch geben,
für den Clown und sein neues Leben.

(Findus 07.06.06)

©jenshauk(findus-@gmx.de)

adultwebmaster 6Counter.de